VILLACH, AUSTRIA

16. Internationale Feuerwehr Wettbewerbe
21. Internationale Jugendfeuerwehr Begegnung

#VillachOnFire

Minister Doskozil „brennt“ für Feuerwehr-WM

11. März 2017
170309_BM Doskozil_Augstein (3)
_DSC0084
_DSC0104
170309_BM Doskozil_Augstein (1)

Anlässlich der Veranstaltungsreihe „Villach im Dialog“ besuchte kürzlich Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil über Einladung von Villachs Bürgermeister Günther Albel die Draustadt und referierte im Bambergsaal des ehemaligen Parkhotels in Villach zum Thema Sicherheit.

Eine Abordnung des Organisationskomitees der internationalen Feuerwehrwettbewerbe (CTIF 2017), an der Spitze mit Landesfeuerwehr-Kommandant Ing. Rudolf Robin, Bundesfeuerwehrverband-Ehrenvizepräsident Josef Meschik und Villachs Bezirksfeuerwehrkommandant Andreas Stroitz, ließen es sich im Rahmen der Veranstaltung nicht nehmen, den Bundesminister zur „Feuerwehr-Olympiade“ ganz persönlich mit einer Villacher Torte – kunstvoll verziert mit dem CTIF 2017-Logo – einzuladen. Der Bundesminister hat dabei spontan angekündigt, die „Olympiade“ in Villach im kommenden Juli zu besuchen.

Die Stadt Villach ist bekanntlich von 9. bis 16. Juli 2017 Austragungsort der 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerbe und der 21. Internationalen Jugendfeuerwehrbegegnung des Welt-Feuerwehrverbandes CTIF – ganz unter dem Motto: #villachonfire. Mehr als 220 Feuerwehrgruppen aus 30 Nationen haben sich mit rund 3000 Teilnehmern, davon rund 700 Jungfeuerwehrleute, bereits angemeldet. Erwartet werden in der südlichsten Stadt Österreichs in Kärnten mitten im Dreiländereck Slowenien, Italien, Österreich außerdem Tausende Fans, die ihre „Stars“ begleiten. „Wir wollen nicht nur für die vielen Athleten ein perfekter Gastgeber sein, sondern auch den vielen Fans und Begleitern eine unvergessliche Zeit in Villach, der beeindruckenden Stadt der Berge und Seen im Süden Österreichs, bieten“, betonte Robin.

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil freute sich über die süße Überraschung. Er betonte auch, dass diese Veranstaltung hier in Villach in einer beeindruckenden Tourismusregion stattfinden wird und darüber hinaus auch eine großartige Werbung für die Marke Feuerwehr ist!

Süße Überraschung: Von links Villachs Bezirksfeuerwehrkommandant Andreas Stroitz, Bürgermeister Günther Albel, Minister Hans Peter Doskozil, Landesfeuerwehrkommandant Ing. Rudolf Robin, Ehrenvizepräsident des Bundesfeuerwehrverbandes Josef Meschik Hermann Debriacher, Helmut Petschar sowie Militärkommandant Walter Gitschthaler.

Spektakuläres Hakenleitersteigen in Villachs Altstadt

Neben den traditionellen Bewerben, wie Löschangriffe sowie Hindernisläufe, die im Sportstadion Lind ausgetragen werden, haben sich die Organisatoren des Landesfeuerwehrverbandes Kärnten und der Stadt Villlach für das spektakuläre Hakenleitersteigen eine besondere Location ausgedacht: Mitten in der Altstadt, und zwar direkt vor der historischen Fassade des ehemaligen Parkhotels, werden sich die waghalsigen Athleten in Sekundenschnelle eine zwölf Meter hohe Wand erklimmen.

ServusTV wird umfassend berichten!

Die umfassenden Vorbereitungen für diese einzigartige Veranstaltung laufen bereits auf Hochtouren. Es wird ein einzigartiges, internationales Fest der Feuerwehren. Mit an Bord ist auch der Fernseh-Sender ServusTV. Ganz konkret wird ServusTV die Woche vom 9. bis 16. Juli den Helden des Alltags und rückt vor allem Feuerwehrleute in den Mittelpunkt. Egal ob beim Retten, Löschen oder Bergen, egal ob im Beruf oder als Berufung – ServusTV blickt hinter die Kulissen der Feuerwehr und zeigt das leidenschaftliche Engagement der Helfer und Retter im alltäglichen Einsatz sowie bei den 16. Internationalen Feuerwehr-Wettbewerben in Villach. Zusätzlich wird der ORF über diese Veranstaltung in Radio Kärnten live berichten beziehungsweise ein „Österreichbild“ ausstrahlen. Als nationaler Printpartner wird die Kronen Zeitung berichten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen